Berliner Leber mit Äpfeln, Zwiebeln und Püree

Alles auf A wie Apfel

Foto Diabetes-Journal

Wir werden immer fetter - selbst unsere Kinder sind schon übergewichtig. Gar nicht auszudenken, wohin das führt. Für viele Dicke ist der Weg vorgezeichnet: Sie werden Diabetiker, Typ 2 - auch Lifestyle Diabetes genannt. Doch es gibt auch gute Nachrichten: Wer auf seine Ernährung achtet, kann seine Blutwerte positiv beeinflussen - ob mit oder ohne Diabetes. Und auch gut zu wissen: Es müssen nicht Weizengras oder Chiasamen sein - auch der Apfel passt perfekt ins Gesundheits-Programm.

Unsere Apfelrezepte haben wir mit Liebe und mit Blick auf den Kalender ausgesucht. Heute gibt's:

  • Leber mit Äpfeln - der Klassiker, wenn die Tage kürzer werden - auch Step-by-Step-Fotos abrufbar

Alle Rezepte stammen aus dem "Diabetes-Journal". Das offizielle Organ des Deutschen Diabetiker Bundes aus dem Kirchheim Verlag in Mainz ist seit 1951 auf dem Markt und ist der größte Abo-Titel zum Thema. Beim genauem Hinsehen werden Sie schnell feststellen: Da ist für jeden was drin. Musterheft gewünscht? Immer gerne! Natürlich unterstützen wir Sie auch bei allen Fragen rund ums Thema Küche und Diabetes. Hier können wir aus dem Vollen schöpfen.

Bei Angabe der Quelle "Diabetes-Journal" können Sie unsere Rezepte und Rezeptfotos kostenfrei nutzen. Sie liegen auch hochauflösend vor und können bei uns angefordert werden.

Berliner Leber mit Äpfeln, Zwiebeln und Püree

Zutaten für 2 Portionen:

300 g mehligkochende ­Kartoffeln
etwas Salz
300 g frische dünne Kalbs­leberscheiben
1 EL Mehl, 10 g
3 Zwiebeln
1 kleiner Apfel, z. B. ­Boskoop oder ­Braeburn, 100 g
1 TL Zitronensaft
2 EL Rapsöl, 20 g
etwas frisch geriebene ­Muskatnuss
1 EL Halbfettbutter
etwas Pfeffer

Die Zubereitung:

Kartoffeln schälen, kalt waschen, vierteln und in Salzwasser gar kochen. Währenddessen Zwiebeln abziehen, kalt waschen, in Ringe schneiden. Die Leber kalt waschen, auf Küchenkrepp trocknen, mit wenig Mehl von beiden Seiten bestäuben.

Das Kerngehäuse vom Apfel mit einem Apfel­ausstecher entfernen. Apfel schälen, kalt waschen, in mitteldicke Scheiben schneiden, mit Zitronensaft beträufeln. Einen Esslöffel Öl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebelringe darin scharf anbraten, dann die Apfelringe zugeben und beides etwa 6 Minuten auf mittlerer Stufe garen. Aus der Pfanne nehmen, zur Seite stellen und warm halten.

Die Kartoffeln abgießen, im Topf kurz ausdampfen lassen, mit einem Stampfer zerdrücken, Halbfettbutter unterziehen, mit etwas Salz und Muskatnuss würzen, warm halten.

Restliches Öl in der Pfanne erhitzen, Leber von beiden Seiten anbraten, dann pfeffern, wenig salzen und von beiden Seiten weitere 3 bis 4 Minuten braten .

 Leber und Püree auf Tellern anrichten, Apfel- und Zwiebelringe darauf verteilen.

Nährwert pro Portion ca.:

28 g Eiweiß
14 g Fett
47 g Kohlenhydrate (davon 31 g anrechnungspflichtig)
5 g Ballaststoffe
349 mg Cholesterin
144 mg Natrium
1 330 mg Kalium
563 mg Phosphor
426 Kilokalorien
1 704 Kilojoule

PR-AGENTUR, IDEENGEBER & RHEINGAU-EXPERTEN

PR Profitable

Markt 4 · 65375 Oestrich-Winkel im Rheingau
Fon 06723 913 76 74 · E-Mail l.malethon(at)pr-profitable.de

Bleiben Sie Up-To-Date

Sie finden uns auch auf Facebook und XING ...