Der Geschmack von Freiheit

Gänse mit Biografie

Foto Gauls Catering Foto Erhard Kühn GmbH

Gauls Catering läutet die Gänsesaison ein  

Mainz, im Oktober 2017. Wenn Tiere stressfrei und in Freiheit aufwachsen, wenn sie genügend Auslauf und ein gutes Leben haben, und wenn auch das, was sie zu fressen bekommen frei von Schadstoffen und von einwandfreier Qualität ist - dann  gedeihen sie prächtig. Und so schmecken sie dann auch. Auf echte Prachtkerle setzt Gauls Catering für die kommende Gans-Saison. Am 11. November, wenn St. Martin durch die Gassen reitet, geht's los. Dann heißt es wieder "Gans to go" . Auf Bestellung steht das beliebte Federvieh zum Abholen bereit: Fix und fertig gebraten, mit allen guten Gaben, die zu einem leckeren Gansessen gehören. Neben den Premium-Gänsen vom Kramerhof gibt es auch weiterhin den Klassiker, gebraten nach Omas Rezept zum familienfreundlichen Preis.

Ob "herzhaft und süß", mit Klößen, Rotkohl und mit Bratapfel,  "gans nussig", eskortiert von Schmalz und Walnussbrot oder Gans ganz klassisch mit Beilagen  - die ready-to-go-Gänse von Gauls sind auf den Punkt gebraten und müssen zu Hause nur noch kurz erwärmt werden. Für den kleinen Haushalt gibt es dieses Jahr neu eine fruchtige Grillente mit Sauerkirschjus, Apfelrotkraut, Serviettenknödel und Johannisbeerkompott à la Gauls. Der Gänseschmaus für vier Personen kostet von EUR 99,- bis EUR 110,-. Der Klassiker reicht für vier bis sechs Personen und ist wie bisher bereits für EUR 78,- zu haben. Die Ente für Zwei kostet EUR 54,-.

Die neuen Premium-Gänse kommen vom Kramerhof im Odenwald. Seit 1978 betreibt die Familie Ziegler in Dörfchen Mauer ihre Geflügelzucht. Die Tiere leben dort auf einer Fläche von 135 ha fast ausschließlich im Freien. Bei kalter Witterung können sie sich in geräumige Offenställe zurück ziehen. Alle Küken stammen aus Deutschland. Die Aufzucht wird durch das Landratsamt kontrolliert. Die Fütterung erfolgt mit eigens hergestelltem Futter aus 100 Prozent pflanzlichen Rohstoffen ohne Einsatz von Medikamenten und Leistungsförderern. Die Enten "fliegen" vom Geflügelhof Nobis aus Oldenburg ein. Auch dort hat artgerechte Tierhaltung Tradition. Aufzucht, Ernährung, Schlachtung und Verkauf - alles kommt aus Familienhand.

PR-AGENTUR, IDEENGEBER & RHEINGAU-EXPERTEN

PR Profitable

Markt 4 · 65375 Oestrich-Winkel im Rheingau
Fon 06723 913 76 74 · E-Mail l.malethon(at)pr-profitable.de

Bleiben Sie Up-To-Date

Sie finden uns auch auf Facebook und XING ...