Komm mit ins Abenteuerland

Erlebniswandern auf den südtiroler Themenwegen rund um das Rosendorf Nals

Foto PR Profitable Forstinspektorat Meran

Von wollenen Gesellen und hölzernen Klängen

Nals, August 2017. Einfach nur wandern - das war gestern. Heute ist Erlebniswandern auf Themenwegen angesagt. Das weiß man auch im Rosendorf Nals im Meraner Land und hat zwei familienfreundliche, leicht zu begehende Themenwege für die Gäste angelegt. Auf dem "Internationalen Filzkunstwanderweg" gilt es Arbeiten aus Schafwolle zu entdecken, die die Künstler in Wald und Wiesen versteckt haben. Der "Erlebnisweg Vorbichl" führt die Wanderer zu großen und kleinen Naturwundern und punktet mit Erlebnisstationen, an denen man aktiv werden kann. Beide Wege sind als Rundwanderwege für ein bis zwei Stunden konzipiert und können - auch von Senioren - das ganze Jahr über begangen werden.

Was hängt denn da in den Bäumen? Filzkunst am Wegesrand

Wer Filzkunst in freier Natur entdecken möchte, der ist auf dem "Internationen Filzkunstwanderweg" mit Ausgangspunkt Tisens gut aufgehoben. Die kleine Gemeinde mit ihren stattlichen Bauernhäusern liegt in mitten von Obstwiesen und Kastanienhainen und ist von herrlichen Wäldern umgeben. Durch Wald und Wiesen führt der Filzkunstwanderweg in einer unterhaltsamen Runde. Er wurde von Künstlern aus dem In- und Ausland mit Filzskulpturen ausgestattet, die harmonisch und originell in die Natur eingeflochten sind. Ins Leben gerufen wurde der Weg, um für die Schafhaltung und die Produktion von Schafwolle zu sensibilisieren. Jetzt sind 50 gefilzte Kunstobjekte - vom flammenden Herz über den Riesenpilz bis hin zu bärtigen Gesellen - hier anzutreffen. Sie wurden alle aus Bergschafwolle geschaffen, die eigens dazu in 12 Länder verschickt worden war. Als wollene Kunstwerke kehrten sie nach Südtirol zurück - getreu dem Motto: "Aus der Natur kommt es, in die Natur geht es wieder zurück".

Wie klingt Holz? Natur erleben und verstehen

Der "Erlebnisweg Vorbichl" trägt seinen Namen von dem Hügel - auch Bichl genannt -, auf dem er sich befindet. Vom Burgendorf Prissian aus führt er mit zahlreichen Schautafeln durch die Natur, die Geologie und die Kulturgeschichte des Vorbichls. Feucht- und Trockenlebensräume wechseln hier ab, was zu einem enormen Artenreichtum an Pflanzen und Tieren führt. Föhrenwälder, Laubmischwälder, submediterrane Laubniederwälder, Weiher und Schilfbestände auf warmem Porphyrgestein bringen zu allen Jahreszeiten erstaunliche Naturschauspiele hervor. Der kinderwagentaugliche Rundwanderweg punktet zudem mit Erlebnisstationen wie Holzrutschen, Kletternetzen und Holzklangkörpern.  

Im Umfeld locken weitere Themenweg, die dazu einladen, die Schätze, die die Südtiroler Natur uns in großer Fülle schenkt, im wahrsten Sinne des Wortes zu begreifen. Ob benannt nach Kastanie, Apfel oder Wein - es lohnt sich immer, bei den Tourismus Büros nachzufragen und dann auf Tour zu gehen. Denn auch am Fuße der grandiosen Südtiroler Bergwelt gibt es jede Menge zu entdecken - und das zu jeder Jahreszeit.

Weitere Informationen und Übernachtungs-Arrangements: Tourismusverein Nals, Rathausplatz 1/A, I-39010 Nals, Tel. +39 0471 678 619; E-mail: info@nals.info, Website: www.nals.info

PR-AGENTUR, IDEENGEBER & RHEINGAU-EXPERTEN

PR Profitable

Markt 4 · 65375 Oestrich-Winkel im Rheingau
Fon 06723 913 76 74 · E-Mail l.malethon(at)pr-profitable.de

Bleiben Sie Up-To-Date

Sie finden uns auch auf Facebook und XING ...