Neue Geschäftsleitung an der Asklepios Paulinen Klinik

Foto Asklepios

Wiesbaden, 19. Juni 2017. Seit 1. Juni ist Norman Westphal (36) Klinikleiter (Prokurist) der Asklepios Paulinen Klinik (APK) in Wiesbaden. Der Diplom-Kaufmann war zuletzt Klinikmanager in den Asklepios Schwalm-Eder Kliniken. Er übernimmt damit die operative Verantwortung für die Klinik von Dr. Ulrich Schulze, der als Geschäftsführer an eine Pforzheimer Klinik wechselte.

Norman Westphal hat nach dem Abitur die Ausbildung zum Offizier bei der Bundeswehr absolviert und dann an der Helmut-Schmidt-Universität der Bundeswehr in Hamburg erfolgreich Betriebswirtschaft studiert. Es folgten mehrere berufliche Stationen bei der Bundeswehr mit großer Personalverantwortung, unter anderem als Kompanie-Einsatzoffizier im Bereich der Spezialkräfte  und als Kompaniechef. In seinen Funktionen war er auch an Auslandeinsätzen beteiligt, etwa im Rahmen des deutschen Einsatzkontingents ISAF in Afghanistan, wo er unter anderem die Projektleitung zur Ausstattung und Qualifizierung des medizinischen Personals innehatte. 2014 ist der begeisterte Triathlet zur Asklepios Kliniken Gruppe gekommen, wo er zuletzt als Klinikmanager in den Schwalm-Eder Kliniken in Nordhessen Verantwortung trug.

An seiner neuen Aufgabe reizt es Westphal sehr, jetzt für ein Klinikum mit einer über 120-jährigen Geschichte und exzellentem medizinischem Ruf tätig zu sein. Er will sich dafür einsetzten, den medizinischen Erfolg weiter zu optimieren und die Klinik in einer wirtschaftlich stabilen Lage zu halten. Dafür müssen Abteilungen ausgebaut und neue Bereiche an der Klinik etabliert werden. Besonderen Wert legt Westphal auf den Ausbau der Notfallmedizin an der APK. Die Zahlen sprechen hier für sich: aufgrund der zentralen Lage und sehr guten medizinischen und personellen Ausstattung wird die Notfallambulanz der APK mehr als 25.000 Mal pro Jahr in Anspruch genommen - Tendenz steigend. Auch die Tatsache, dass der Ärztliche Bereitschaftsdienst Wiesbaden (ÄBD) seit fast 20 Jahren seinen Sitz an der APK hat, verdeutlicht die Rolle, die die Klinik in der ambulanten Notfall-Versorgung der Bevölkerung spielt. Für die rund 300.000 Bewohner von Wiesbaden mit Vororten und Hochheim ist der ÄBD bei medizinischen Problemen in den sprechstundenfreien Zeiten der niedergelassenen Ärzte erste Anlaufstelle.  

"Die beste medizinische und pflegerische Versorgung unserer Patienten ist und bleibt die Triebfeder für unser Handeln. Dafür müssen wir noch weitere, exzellente Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für unser Haus gewinnen sowie unser medizinisches Angebot permanent weiterentwickeln. Der Ausbau medizinischer Leistungsbereiche ist eine zentrale Aufgabenstellung für das gesamte Team“, so Westphal. Im Umgang mit seinen Mitarbeitern pflegt Westphal einen kollegialen Führungsstil, der zugleich fordert und fördert. „Ich freue mich, dass wir mit Herrn Westphal einen erfahrenen und dynamischen Kollegen aus den eigenen Reihen für diese Führungsaufgabe an der Paulinenklinik gewinnen konnten.“ so der zuständige Regionalgeschäftsführer Dr. Christian Höftberger.  

Pressekontakt: Norman Westphal, Klinikleiter Asklepios Paulinen Klinik, Tel: 0611-847-2003

PR-AGENTUR, IDEENGEBER & RHEINGAU-EXPERTEN

PR Profitable

Markt 4 · 65375 Oestrich-Winkel im Rheingau
Fon 06723 913 76 74 · E-Mail l.malethon(at)pr-profitable.de

Bleiben Sie Up-To-Date

Sie finden uns auch auf Facebook und XING ...