Das ist die Höhe:

Hofgut Laubenheimer Höhe - Genießen am höchsten Punkt von Mainz

Foto Hofgut Laubenheimer Höhe Foto Hofgut Laubenheimer Höhe

Mainz, im März 2011. Es ist vollbracht. Nach nur sechs Monaten Bauzeit ging das Hofgut Laubenheimer Höhe am 25. März 2011 an den Start. Zwischen Traum und Wirklichkeit lagen gerade einmal zwei Jahre. Im Frühjahr 2009 hatten Anja und Christian Barth während eines Spaziergangs über die Laubenheimer Höhe, dem höchsten Punkt von Mainz, die zündende Idee: Hier müsste man einen Weinerlebnis-Parcours für alle schaffen. Ihr Traum wurde Wirklichkeit.

Drei Schwerpunkte wurden gesetzt und bestimmen die Arbeit auf dem Hofgut: 1. Nachhaltigkeit, 2. Konzentration auf das Thema Wein und 3. Regionalität des Angebots. Zwanzig neue Mitarbeiter fanden einen Arbeitsplatz mit Aussicht. Weit schweift der Blick ins Land. Rundum viel Raum für Spaziergänger, Wanderer, Fahrradfahrer und Reiter. Pferde grasen auf weitläufigen Weiden, und die Reben sind zum Greifen nah. Nachts glitzern tausende von Lichtern in der Rheinebene.

Heimatküche ist Trumpf

Viel Licht und viel Raum, dazu edle Materialien aus der Natur, Rückzugspunkte und gezielt gesetzte Blickfänge – so präsentieren sich die einzelnen gastronomischen Einheiten. Auch Geschäftsführer Martin Joham ist begeistert. Die „Weinbergshütte“ mit alpinen Anklängen ist das Herzstück der Gastronomie. Angeboten wird authentische, regionale Küche. Zum Einsatz kommen dabei ausschließlich Produkte aus Rheinland-Pfalz. Die Weinkarte umfasst über 200 Positionen. Der „Weinbergshütte“ vorgelagert ist eine große Panoramaterrasse mit versenkbaren Glasscheiben, die für höchsten, zugluftfreien Sitzkomfort sorgen. Eine Ebene tiefer lädt der „Weingarten“ zum unkomplizierten Verweilen mit Selfservice ein.

Wein neu erleben

Weinfreunde finden in der stylish gestalteten Vinothek ihr Eldorado. Allein vierzig offene Weine und zehn verschiedene Weinproben werden angeboten. Ausgestattet mit benutzerfreundlichen Anleitungen kann hier jeder sein ganz persönliches Weinfest feiern. Zur Auswahl stehen die vierzig besten Mainzer Weine sowie die hundert besten Weine aus Rheinhessen. Darüber hinaus können sechs Weine aus jeder der „Great Wine Capitals“ verkostet werden. Und on Top hat das Deutsche Weininstitut die besten deutschen Rieslinge zur Präsentation ausgewählt. Im Keller lockt die „Riesling Lounge“ – eine moderne Hommage an die königliche Rebsorte. Sie kann für Veranstaltungen gemietet werden und steht nur für geschlossene Gesellschaften zur Verfügung.

Alles ganz easy

Ganz easy und unverkrampft geht es in allen gastronomischen Einheiten des Hofguts zu. Zielgruppe sind Menschen jeden Alters, die in ansprechender Atmosphäre verweilen und das Leben und den Wein genießen möchten. Viel ebene Flächen und ein gutes Wegenetz – darüber freuen sich Kinderwagenfahrer und Menschen mit eingeschränkter Mobilität. Mit dem Auto kommt man ganz nah dran. Über 130 Parkplätze und eine bequeme, mit Bäumen gesäumte Zufahrtstraße wurden geschaffen. Gerade einmal fünf Minuten läuft man zur nahegelegenen Bushaltestelle, was auch für Weinfreunde eine gute Nachricht ist. Den Fahrplan muss man sich merken. Die Öffnungszeiten des Hofguts nicht. Einen Ruhetag gibt es nicht.

Ungestört feiern

Für Veranstaltungen und Feiern steht die große „Hofscheune“ zur Verfügung. Ob im Saal, auf der Bühne oder auf der Galerie – hier gibt’s viel Bewegungsfreiheit für die Gäste und dazu einen grandiosen Ausblick. Ein Lounge Bereich auf der Terrasse gehört mit dazu, wenn hier getagt oder gefeiert wird. So können alle ungestört genießen. Unter sich sind auch die Gastpferde, die auf dem Hofgut in großzügigen Boxen untergebracht sind. Ihnen und ihren Menschen gefallen die neue Reithalle und auch der Reitplatz. Sie gehören mit zum Areal des Hofguts und sorgen für eine ganz besondere Atmosphäre.

Gut beraten

Wie bereits beim Um- und Ausbau des Favorite Parkhotels hat sich Christian Barth wieder fachkundige Hilfe vom Mainzer Architekturbüro Mann und Schneberger geholt. Die Innenausstattung des Hofguts lag in den Händen von Peter Albert. Mit seinem Büro „Edelweiß“ ist das gastro-affine Team immer dann gefragt, wenn Wert auf individuelle, besondere Lösungen gelegt wird.

Glückliche Eltern

Mit einem Investitions-Volumen von sechs Millionen Euro und großem persönlichen Einsatz haben die Familien Barth das Großprojekt Hofgut Laubenheimer Höhe gestemmt. Jetzt muss das „Baby“ laufen lernen. Anja und Christian Barth bleiben – wie sich das für gute Eltern gehört – immer wachsam, damit alles einen guten Weg nimmt. „Wir sind glücklich und stolz, dass wir an diesem ganz besonderen Ort einen Lebenstraum verwirklichen dürfen“, sagt Christian Barth.

Weitere Infoswww.hofgut-laubenheimer-hoehe.de

PR-AGENTUR, IDEENGEBER & RHEINGAU-EXPERTEN

PR Profitable

Markt 4 · 65375 Oestrich-Winkel im Rheingau
Fon 06723 913 76 74 · E-Mail l.malethon(at)pr-profitable.de

Bleiben Sie Up-To-Date

Sie finden uns auch auf Facebook und XING ...