Flanieren und Probieren - Lernen und Lesen:

„Wein am Main“ geht in die 12. Runde

Foto Martin Kämper

Frankfurt am Main, 3-2017. Im Bockenheimer Depot fing alles an. Vor 12 Jahren versammelte Erik Kohler, WMS Weinevents & Marketing Services GmbH, Winzer und Weinfreunde und lud zu einem Weinparcours in der Frankfurter City ein. Die Rechnung ging auf. Aus der kleinen feinen Weinrunde ist ein große, internationale Weinmesse geworden. Jahr für Jahr lockt die "Wein am Main" mehrere tausend weinbegeisterte Menschen in die Mainmetropole. Längst ist die Veranstaltung kein Geheimtipp mehr. Aber selbst mit dem Umzug ins historische Casino Gebäude auf dem Campus Westend ist die "Wein am Main" das geblieben, was sie immer war: Ein perfekt organisierter Treffpunkt für weinbegeisterte Menschen, die Qualität und Preisleistung mit Herz und Verstand ins rechte Verhältnis zu setzen wissen. Ein Top-Seminarprogramm begleitet das Event. Am 6. und 7. Mai ist es wieder soweit. Dann baut Erik Kohler dem Traumstoff Wein mit seiner "Wein am Main" ein Bühne.

Mehr Aussteller - (noch) mehr Weingenuss

Und noch einmal ist es Erik Kohler gelungen, die Zahl der Aussteller zu toppen. Hatten sich in 2016 um die 70 Aussteller angemeldet, so sind es in 2017 80 Anbieter. Damit wächst auch die Zahl der zu verkostenden Weine. Wollte man alle probieren, müsste man sich durch viele hundert verschiedene Tropfen trinken.  Für Durchblick, Einblick und Weitblick sorgt das Seminar-Angebot unter der Leitung von Romana Echensperger. Die Weinexpertin, die als Sommelière in High-End-Restaurants gearbeitet hat, trägt seit September 2015 den Titel "Master of Wine". Er wird in der Weinindustrie als höchste Auszeichnung beruflicher Fachkenntnisse verliehen. Weltweit gibt es gerade einmal gut 300 Absolventen in 24 Ländern dieser Erde. Doch trockene Wissensvermittlung das ist nicht Echenspergers Ding. Mit Charme und ganz ohne Allüren kommt die Weinfachfrau auf den Punkt und behandelt

in ihren sechs Seminaren, die die Veranstaltung begleiten, ein breites Themenspektrum - für Einsteiger und für ambitionierte Weinfreunde. On Top gibt es am Messesamstag um 15.00 Uhr ein Seminar, das den Fokus auf Weine aus Portugal setzt. Gemeinsam mit Weinfachmann David Schwarzwälder gehen die Seminarteilnehmer auf die Reise in ein Weinland, das auch auf der diesjährigen Wein am Main mit einer großen Präsenz portugiesischer Weingüter für interessante Facetten und genussreiche Erlebnisse sorgen wird. Für alle Seminare ist eine vorherige Anmeldung erforderlich. Damit ist sichergestellt, dass alle, die sich einen Platz gesichert haben, auch wirklich profitieren. Die Seminargebühr beträgt EUR 20,-. Mit eingeschlossen darin ist auch der Eintrittspreis für die Messe. Wie bereits in den vergangenen Jahren wandern EUR 5,- von jedem Seminar Ticket in den Spendentopf der Aktion "F.A.Z. Leser helfen". Der Messebesuch ohne Seminarkarte kostet EUR 15,-.

Weine aus deutschen Landen und aus aller Herren Länder

Mit der neuen Heimatverbundenheit steigt auch die Lust der Deutschen auf deutsche Weine. Erik Kohler war schon immer ein Fan davon. Und so bilden Weine aus den deutschen Anbaugebieten den Schwerpunkt der Veranstaltung. Über 20 Winzer aus Rheinhessen haben sich angemeldet. Ihnen auf den Fersen sind die Pfälzer. Aber auch die Franken und die Moselaner, die Rheingauer und die Württemberger sind vertreten. Von der Nahe kommen drei, aus Baden zwei Betriebe. Und schließlich werden auch die Weine von der Hessischen Bergstraße ihren Weg nach Frankfurt finden.

Bei den internationalen Anbietern haben diesmal die Portugiesen die Nase vorn. Am eigenen Wines of Portugal-Stand präsentieren sich acht Weingüter aus verschiedenen Anbaugebieten – vom Vinho Verde im Norden bis zum Alentejo im Süden. So hat der Besucher die einmalige Gelegenheit, den unglaublichen Schatz an faszinierenden Weinen aus den ureigenen portugiesischen Rebsorten wie Encruzado, Baga oder Aragonez kennen zu lernen und sich direkt mit den Produzenten auszutauschen. Auch Weine aus Bulgarien, zeitweise schon als Shootingstars in der Weinbranche gehandelt, werden zu verkosten sein. Die alte Weinwelt ist mit Frankreich, Italien und Spanien sowie mit einem Österreicher aus dem Weinviertel vertreten. Und weil die Weine aus der neuen Welt mittlerweile zum Standard-Repertoire jeder international besetzten Weinveranstaltung gehören, sind auch weitgereiste Tropfen aus Argentinien und Chile, sowie aus Australien, Neuseeland und Südafrika mit dabei auf dem Campus in Frankfurt.

Vorgeschmack am Vorabend

Wer Lust hat, sich bei einem Glas Wein auf die "Wein am Main" einzustimmen, kann das am Messe-Vorabend tun. Am Freitag, den 5. Mai

um 19.00 Uhr, liest Eva Baronsky aus ihrem neuesten Werk "manchmal rot". Die Eintrittsgelder kommen in vollem Umfang der Aktion "F.A.Z. Leser helfen zugute.

Weitere Informationen und Buchungen:

 „Wein am Main“
Weinmesse für Genießer im Casinogebäude auf dem Campus Westend
6. und 7. Mai  2017

www.WeinamMain.de

Vorprogramm - Lesen beim Wein

Freitag, 5. Mai: 19.00 Uhr

Öffnungszeiten

Samstag,   6. Mai: 12 - 18 Uhr
Sonntag,    7. Mai: 12 - 18 Uhr

Ort: Casinogebäude auf dem Campus Westend, Grüneburgplatz 1, 60323 Frankfurt/Main

Eintrittspreise

Lesung:               EUR   8,00
Messebesuch:     EUR 15,00 Tageskarte,
Seminare:           EUR 20,00 (Teilnahme an Seminaren berechtigt zum Messebesuch)

 

WMS Weinevents & Marketing Services GmbH

Erik Kohler, Budenheimer Weg 67, 55262 Heidesheim

Telefon: 06132 - 5 09 -100 / Fax 06132 - 5 09 -101

Email: info@WeinamMain.de / www.WeinamMain.de

Weitere Artikel von WMS Weinevents & Marketing Services GmbH

Alle Artikel des Kunden
Keine weiteren Pressetexte gefunden.

PR-AGENTUR, IDEENGEBER & RHEINGAU-EXPERTEN

PR Profitable

Markt 4 · 65375 Oestrich-Winkel im Rheingau
Fon 06723 913 76 74 · E-Mail l.malethon(at)pr-profitable.de

Bleiben Sie Up-To-Date

Sie finden uns auch auf Facebook und XING ...