Zwei Tage Weingenuss mit Weitblick:

WineStyle 2018 - Der Treffpunkt für Weinfreunde im Cruise Center Altona

Foto WMS

Über 100 Aussteller - Winzer aus Deutschland stellen den Löwenanteil

Hamburg 12/2017. Bereits zum 11. mal macht die "WineStyle" in Hamburg fest. Für viele Weinfreunde in und um Hamburg hat sich die internationale Weinmesse einen festen Platz in den Kalendern erobert. Auch bei den Winzern ist das nicht anders. Sie kommen gerne nach Hamburg und genießen die weltoffene Atmosphäre im Cruise Center Altona. Am 17. und 18. Februar öffnen sich die Tore und über 100 Aussteller stehen mit mehr als 1000 Weinen bereit.

Die Tour durch die Welt der Weine kann beginnen! Und sie beginnt gleich draußen vor der Tür in Deutschland. Wie bereits in den vergangenen Jahren stellen die deutschen Winzer den Löwenanteil. Aber auch Anbieter aus Übersee sind vertreten. Wie könnte es anders sein in einer Stadt, die seit Menschengedenken offen ist für Gäste aus aller Herren Länder. Auch Erik Kohler, der mit seinem Team von "WMS Weinevents & Marketing Services", die Messe ins Leben gerufen hat, freut sich auf Hamburg. "Es fühlt sich immer ein bisschen wie coming home an", sagt Weltbürger Kohler, der die "WineStyle" auch für Familienbesuche in Hamburg nutzt. 

Weinjahr 2017 - Überraschungen nicht ausgeschlossen

Für manche Winzer war es ein Horrorjahrgang. Hagelschlag und Kälteeinbrüche, Dauerregen und Schädlingsbefall machten viele (Wein)Träume zunichte. Die Arbeit im Weinberg hielt täglich neue

Herausforderungen bereit und doch mussten viele Erzeuger mit großen Ernteausfällen klar kommen. Hundertfach zeigte sich, was Mutter Natur so drauf hat. Zum Glück auch im positiven Sinne. Und so wurden die 2017er dann doch noch ein mengenmäßig kleiner, aber sehr guter Jahrgang. Die erzielten Qualitäten sind der Mühe Lohn, denn die Arbeiten im Weinberg brachten viele Winzer an ihre Grenzen. Doch wer durchhielt und die ihm verbliebenen Trauben mit größtmöglichem Einsatz hegte und pflegte, der wurde für seinen langen Atem belohnt. Ein Lehrstück, das deutlich macht, wie kostbar und fragil der Stoff ist, aus dem die (Wein)Träume sind.

Die Wiederentdeckung der Heimat

Mit der Renaissance des Rieslings begann eine neue Ära in der deutschen Weingeschichte. Alte Tugenden und neuer Mut sorgten dafür, dass Deutschland weltweit als Weinland wieder ins Gespräch kam. Und dann ging es Schlag auf Schlag. Kaum ein Tag, an dem nicht spannende Nachrichten von der Weinfront die Runde machten. Heute ist die Szene hellwach, und eine ausgeschlafene junge Generation mit weltweitem Weinwissen, sorgt für immer neue, faszinierende Begegnungen mit dem Traumstoff Wein. Im Schulterschluss mit gleichgesinnten Kollegen entstehen ihre Weine. Gemeinsam bringt man sie voran - wie zum Beispiel die Kollegen von "message in a bottle", die mit einigen Kollegen auch in Hamburg vertreten sind.

Weine aus neun deutschen Anbaugebieten sind auf der "WineStyle" zu verkosten. Die Rheinhessen haben zahlenmäßig betrachtet die Nase vorn. Über zwanzig Güter machen mit. Mit 19 Vertretern sind die Franken ziemlich nah dran, gefolgt von den Württembergern. Die Pfälzern sind mit 12 Betrieben präsent sind - darunter auch Mitglieder des "Pfälzer Barrique Forums" sowie eine Destille, die für Pfälzer Edelbrände steht. Nahe und Rheingau liegen mit vier bzw. drei Betrieben fast gleichauf. Und wer sich für die Weine aus dem kleinen Anbaugebiet Saale-Unstrut interessiert, wird ebenfalls fündig. Sieben Moselaner und acht Badener - darunter auch ein Demeter Betrieb - reisen an. Bioweine gibt's auch aus dem Rheingau.

Grenzenloses Weinvergnügen

Grenzenloses Weinvergnügen versprechen Anbieter aus der alten und der neuen Weinwelt. Wieder mit dabei - die Österreicher aus den Weinregionen Burgenland und Weinviertel sowie vom Neusiedler See. Und warum nicht auch mal die Weine unserer Luxemburgischen Nachbarn probieren bevor man sich an die Klassiker aus Frankreich, Italien und Spanien macht? Noch immer einen Newcomer Bonus haben die Weine aus Moldavien. In Hamburg kann man sie probieren. Und wer zum Tasting nicht nach Australien und Neuseeland und auch nicht nach Argentinien und Chile reisen kann, auch der wird auf der WineStyle in Hamburg fündig.

Übrigens: Kalte Füße gibt's hier nicht. Die Location punktet mit Wohlfühlambiente - und dazu gehört viel Raum für gute Gespräche, eine funktionierendes Heizsystem und Weitblick im wahrsten Sinne des Wortes.

„WineStyle“
Weinmesse für Genießer im Cruise Center Altona / Hamburg
Van-der-Smissen-Straße 5, 22767 Hamburg
17. und 18. Februar 2018

Öffnungszeiten
Samstag, 17. Februar: 12 - 19 Uhr
Sonntag, 18. Februar:  12 - 18 Uhr

Eintrittspreis:      
EUR 15,00 pro Person, Tageskasse

WMS Weinevents & Marketing Services GmbH
Erik Kohler, Budenheimer Weg 67, 55262 Heidesheim
Telefon: 06132 - 5 0
9 -100 / Fax 06132 - 5 09 -101
Email: anfrage@WineStyle.de  / www.WineStyle.de      

Weitere Artikel von WMS Weinevents & Marketing Services GmbH

Alle Artikel des Kunden
Keine weiteren Pressetexte gefunden.

PR-AGENTUR, IDEENGEBER & RHEINGAU-EXPERTEN

PR Profitable

Markt 4 · 65375 Oestrich-Winkel im Rheingau
Fon 06723 913 76 74 · E-Mail l.malethon(at)pr-profitable.de

Bleiben Sie Up-To-Date

Sie finden uns auch auf Facebook und XING ...