Eine Erfolgsgeschichte aus Mainz:

Die „Favorite“ wird 50

Favorite um 1971 Favorite heute

Ein besonderer Geburtstag in besonderen Zeiten

Mainz, 4/2021. Abgeschnittene Zöpfe, ein Draht nach oben und jede Menge Bauschutt – der Mainzer Hoteliersfamilie Barth kommt das alles nicht unbekannt vor. Neue Ideen im Nullkommanix in die Tat umzusetzen, mutig voran zu schreiten und dankbar zu sein, wenn auch das Quäntchen Glück, das einfach mit dazu gehört, nicht ausbleibt, so ticken die Barths. Sie sind leidenschaftliche Gastgeber, Vor-, Nach- und Mitdenker, und noch eins darf nicht vergessen werden: Sie bauen für ihr Leben gern. Was sie sich aufgebaut haben, erfüllt alle Familienmitglieder mit Stolz. Doch sich selbst auf die Schulter zu klopfen, das liegt ihnen fern. Wäre da nicht der 15. April 2021, ein ganz besonderer Tag in der Unternehmensgeschichte. Auf den Tag genau ist es 50 Jahre her, dass Eberhard Barth und seine Frau Kristina das erste Kapitel in der Erfolgsgeschichte der „Favorite“ aufschlugen. In 2004 kauften Anja und Christian das damalige Hotel mit 43 Zimmern von den Eltern.

Doch zurück zu den Anfängen. Am 15. April 1971 übernahm das Ehepaar Barth Senior das Stadtparkrestaurant „Favorite“, gelegen im Grünen, nur wenige Fußminuten von der Mainzer City entfernt. Als Pächter begannen sie, das in den 60er Jahren von der Allianz errichtete Gebäude zu einem der beliebtesten Treffpunkte in ganz Mainz zu machen. Neben dem Restaurant mit großer Sonnenterrasse verfügte die „Favorite“ damals bereits über separate Räumlichkeiten, die zum Feiern und Tagen einluden. Und wo einst ein Kiosk kühle Getränke und kleine Snacks feilbot, ist heute einer der schönsten Biergärten von Mainz zu finden.

Gastro-Gene, Herzblut und Lust am Bau

Wie der Vater und die Mutter, so der Sohn und seine Frau! Sohn Christian Barth trägt seit frühester Kindheit das Gastro-Gen in sich. Ein Glücksgriff für den Familienbetrieb war auch die Verbindung, die er mit seiner Frau Anja einging. Man hatte sich in Baiersbronn während der Ausbildung kennen und lieben gelernt. Die Visionen der beiden und deren mutige Umsetzung haben die „Favorite“ heute zu einem Vorzeigebetrieb in privater Hand gemacht. Viel Herzblut ist geflossen. Die Arbeitsstunden, die beide in ihr Haus gesteckt haben, wurden nie erfasst. Natürlich gab es auch schlaflose Nächte, denn was hier in die Tat umgesetzt wurde, musste schließlich auch finanziell gestemmt werden. Aber kaum hatte man das eine Projekt ans Laufen gebracht, standen die Bauarbeiter schon wieder bereit und weiter ging’s.

Neue Hotelzimmer wurden entworfen und realisiert. Die Wellness Abteilung mit Indoor Pool war auch unter Mainzern kein Geheimtipp. Der Veranstaltungsbereich wuchs und mit ihm die technische Ausstattung. Heute sind alle Veranstaltungsräume auf Top-Level und lassen bei Tagungsgästen keine Wünsche offen. Und auch die Mainzer kommen immer wieder gerne in ihre „Favorite“. Hochzeiten, Firmen Jubiläen und all‘ die Feste im Leben, die unbedingt gebührend gefeiert werden müssen – in der „Favorite“ kennt man sich bestens damit aus. Doch die Barths wussten: Da geht noch mehr.

Höhenluft, Sternenstaub und die neue Generation

Gerade einmal 10 Jahre ist es her, dass Anja und Christian Barth ihr Portfolio wieder einmal erweiterten. Vor den Toren von Mainz entstand unter ihrer Regie das „Hofgut Laubenheimer Höhe“. Heute weit über die Region hinaus bekannt als Treffpunkt für unternehmungslustige Gäste. Zum Feiern und zum Tagen. Für Wanderungen und Fahrradtouren mit Einkehrschwung und natürlich auch als Genuss-Oase für besondere Stunden. Ein einzigartiger Ort mit Weitblick, im wahrsten Sinne des Wortes.

Inzwischen gingen unten in der „Favorite“ die Sterne auf. Das komplett neugestaltete Favorite Restaurant wurde mit einem Michelin Stern ausgezeichnet. Erst kürzlich hat ihn Küchenchef Tobias Schmitt nach einer kurzen sternefreien Zeit wieder zurückerobert. Immer wieder geben die Barths jungen Talenten die Chance, die große kulinarische Tradition des Hauses fortzuführen und mit neuen Ideen zu befeuern. Nicht verwunderlich, denn in allen Barths brennt das Feuer für Küchenkunst auf höchstem Niveau. Dabei ist es ihnen wichtig, die Bodenhaftung nicht zu verlieren. Mainz ist nicht New York, aber das gute Leben, das weiß man auch hier besonders zu schätzen.

Neuerdings können die Gäste es sich auch im Bademantel mit Blick auf den Rhein gutgehen lassen. Der neue Wellnessbereich mit Rooftop-Spa ist ein Hit mit Frischluft-Garantie. Ein paar Etagen tiefer lockt die stylishe Weinbar mit einem professionell ausgewählten Weinangebot und Soul Food. Ab und zu gibt’s auch Live Musik. Der Veranstaltungsbereich ist auf 1.300 qm gewachsen, die Anzahl der Hotelzimmer auf 144. Das Favorite Catering ist mehr als angesagt und auch die corona-konformen Angebote aus der Gourmet Küche sind sehr gefragt. Für Überraschungen ist stets gesorgt. Gerade punktet man mit Wohnmobil-Dinners auf dem Hofgut und wartet sehnsüchtig auf das Signal zu Wiedereröffnung aller Units, die mit zum Gesamtkunstwerk „Favorite“ gehören.

Am 15. April will man im kleinen (Familien)Kreis auf weitere 50 erfolgreiche Jahre anstoßen. Die Aussichten stehen gut, denn mittlerweile ist auch die dritte Generation der Familie Barth mit am Start. Heute bereits kümmern sich Julia und Anna Barth um das Marketing und den Social Media Auftritt für das Haus und schreiben gemeinsam mit der ganzen Familie die Erfolgsgeschichte der „Favorite“ fort.  

 

Weitere Infos unter: www.favorite-mainz.de

Für Fragen der Medien: Lydia Malethon, PR Profitable, Telefon 06723 913 76 74, e-mail: l.malethon@pr-profitable.de    

PR-AGENTUR, IDEENGEBER & RHEINGAU-EXPERTEN

PR Profitable

Markt 4 · 65375 Oestrich-Winkel im Rheingau
Fon 06723 913 76 74 · E-Mail l.malethon(at)pr-profitable.de

Bleiben Sie Up-To-Date

Sie finden uns auch auf Facebook und XING ...